Initiativen

Project Earth in SAT.1


Im Rahmen der Kooperation mit Love Green berichtet seit dieser Woche das SAT.1 Frühstücksfernsehen in neun Folgen über das Project Earth. Mit dem Project Earth unterstützt Opel vier renommierte Umweltschutzorganisationen bei ihrer Arbeit. In einer Expedition haben Wissenschaftler und Studenten aus ganz Europa die Möglichkeit bekommen, diese Projekte vor Ort zu besuchen, die in vier Klimazonen unserer Erde beheimatet sind – in der Savanne, der Arktis, dem Pazifik und dem Regenwald. Mehr in unserem Themen-Special auf www.love-green.de.

Um das Video zu sehen, hier klicken!

Steine versenken


Das Sylter Außenriff gehört offiziell zu den Meeresschutzgebieten in Europa. Gleichwohl darf hier immer noch mit Schleppnetzen gefischt und Kies abgebaut werden. Mit einer einfachen und offenbar sehr wirksamen Methode versucht Greenpeace jetzt auf eigene Art und Weise einen Schutz herzustellen. Mit großen Steinen. Diese werden im Schutzgebiet tief im Meer versenkt und verhindern so die Schleppnetzfischerei. Aktuell bringt Greepeace weitere Steine aus. Bereits 2008 hatte die Umweltschutzorganisation mehrere hundert Steine im Gebiet ins Meer gelassen. Mit doppeltem Erfolg. Nicht nur die Schleppnetzfischerei ging zurück, sondern die Steine wurden mittlerweile schon reichlich von Meeresorganismen bewachsen und bieten Meeresbewohnern natürlichen Schutz. Mehr dazu auch im nachfolgenden Video.

Mit Dank an das KlimaBündnis Kieler Bucht.

Um das Video zu sehen, hier klicken!

Stipendium für Engagement vor Ort


Einen Studienabschluss und bereits zwei Jahre Berufserfahrung? Lust auf fremde Länder und Kulturen? Hilfe vor Ort leisten. Dabei eigene Berufserfahrungen einbringen und neue sammeln? Dann gibt es jetzt die Möglichkeit, all dieses in 2012 zu erleben. Denn bis zum 14. August können sich Interessierte noch bei dem iCats Programm für ein elfmonatiges Stipendium in einem sozialen oder ökologischen Projekt bewerben. Seit drei Jahren legt das Schweizer Unternehmen LGT Venture Philanthropy dieses Fellowship-Programm auf und hat bisher über 30 engagierte Akademiker weltweit  in 16 lokale Projekte vermittelt. Für 2012 gibt es unterschiedliche Stellen in Afrika, Asien, Europa, Indien sowie Nord- und Südamerika. Was junge Menschen in dieser Zeit erleben und leisten, zeigt das nachfolgende Video.

Um das Video zu sehen, hier klicken!

Kreativität als Motor für nachhaltiges Wirtschaften


Auf der Veranstaltung 11 Impulse für Morgen – Kreativität als Motor für nachhaltiges und erfolgreiches Wirtschaften” der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat Love Green den Denkraum Unkonventionelle Lösungen für die Gesellschaft von morgen gestaltet. Best-Practice-Beispiel war die Green Music Initiative, die sich für eine klimaverträgliche Musikbranche einsetzt. Im öffentlichen Gespräch stellten die Initiatoren Jacob Bilabel (Green Music Initiative) und Philipp A. Thode (Love Green) so viele Übereinstimmungen fest, dass sie verabredeten, in Zukunft zusammenarbeiten. Wie eine klimaverträgliche Party aussehen kann, zeigt das nachfolgende Video.

Um das Video zu sehen, hier klicken!

FIFA Frauen-WM ist klimaneutral


Anlässlich der gerade gestarteten Fußball-WM der Frauen hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sein Umweltprogramm Green Goal vorgestellt. Neben der Minimierung und Kompensation der CO2-Emissionen geht es insbesondere um Ressourcen-Schonung bei Wasser und Strom sowie um die Müllvermeidung. Auch sollen die Anfahrten zu den Stadien umweltverträglicher gelöst werden. Und last but not least soll die Öffentlichkeit für das so wichtige Thema sensibilisiert werden.

Mit Dank DailyGreen.

Bündnis nachhaltiger Unternehmen


Sieben Unternehmen, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben, bilden den neuen Senat der Deutschen Umweltstiftung. Damit möchte Deutschlands größte unabhängige Bürgerstiftung den Dialog zwischen Zivilgesellschaft und Wirtschaft fördern, konkrete Projekte initiieren und die Rahmenbedingungen für nachhaltiges Wirtschaften verbessern. Im Senat sind u.a. die EthikBank, ForrestFinace und MAMA vertreten.

Mit Dank an A-LOHA LOHAS.

Werkstatt N präsentiert Projekte


Auf der diesjährigen Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Enticklung (RNE) der Bundesregierung präsentieren sich am 20. Juni 2011 auch Projekte der Werkstatt N. Mit diesem Qualtitätssiegel hat der RNE bundesweit 104 Projekte ausgezeichnet, die sich vorbildlich zum Thema Nachhaltigkeit engagieren.

Mit Dank an den Rat für Nachhaltige Entwicklung.

340 Millionen Euro Umsatz mit Fairtrade-Produkten


Im vergangenen Jahr kauften Bundesbürger fair gehandelte Waren im Wert von über 340 Millionen Euro. Ein Zuwachs von 27 Prozent. Produkte mit dem Fairtrade-Siegel gibt es in Deutschland in über 30.000 Läden sowie rund 18.000 Restaurants und Cafés.

Mit Dank an Gloacalist.

Klimafreundlich zum Wandern


Die österreichische Freizeit- und Umweltorganisation Naturfreunde hat einen besonderen Hüttenatlas veröffentlicht. Für 91 ihrer insgesamt 170 Hütten in der Alpenrepublik haben sie klimafreundliche An- und Abfahrtsmöglichkeiten ohne Auto aufgezeigt. Der Hüttenatlas “Umsteigen vorm Aufsteigen” lässt sich kostenlos bei den Naturfreunden bestellen.

Mit Dank an oekonews.at.

Grüne Meilen sammeln


Das Klima-Bündnis, der Zusammenschluss von über 1.600 europäischen Städten und Gemeinden, startet zum zehnten Mal in Folge die Europäische Kindermeilen-Kampagne. Für jeden Weg, den Kinder klimaschonend zu Fuß, mit dem Rad oder Öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen, gibt es eine Grüne Meile. Auf der nächsten UN-Klimakonferenz im Dezember wird das Klima-Bündnis dann die gesammelten Grünen Meilen an die Teilnehmer übergeben. Mitmachen können europaweit Kindergartenkinder und Schulkinder bis zur 6. Klasse.

Mit Dank an Glocalist.

Kategorien