RSS-Feed Facebook

Warum Kohlekraftwerke ein Gesundheitsrisiko sind

Kohlekraftwerke stoßen Unmengen an CO2 aus. Soweit bekannt. Doch deutsche Kohlemeiler blasen jährlich auch sieben Tonnen Quecksilber in die Luft, das Nerven und Gehirn schädigen kann und krebserregend sein soll. Das Fatale dabei: Schon einfache Maßnahmen könnten die Quecksilber-Menge um 85 Prozent reduzieren.

Quelle: Ökopol - Institut für Ökologie und Politik

Facts

Verbinden:

Werde Fan auf Facebook

Special - Bauen:





forum Nachhaltig Wirtschaften

Folgen:

Love Green auf Twitter

© UnitedSenses 2011-2017 | Impressum

 

Powered by unitb consulting