RSS-Feed Facebook

Warum zu viel des Guten auch nicht gut ist

Sonne, Sand und Meer. Für viele Urlauber ist das unverzichtbar. Doch nicht um jeden Preis. Denn wenn sich die Temperaturen durch den Klimawandel in den Urlaubsgebieten auf 40 Grad und mehr einpendeln, würde fast ein Viertel der Bundesbürger seine Reisegewohnheiten ändern. Und kühlere Ziele auswählen.

Quelle: Universität Kassel

Facts

Verbinden:

Werde Fan auf Facebook

Love Green TV:





Sonntags.
19 Uhr.
Im Fernsehen.

Folgen:

Love Green auf Twitter

© UnitedSenses 2011-2017 | Impressum

 

Powered by unitb consulting